Kostenlose Lieferung: aktuell ca. 2-4 Tage | Verlängertes Rückgaberecht: 60 Tage | Hilfe & Kontakt
20% EXTRA auf ALLES sichern!
▸ Jetzt Newsletter abonnieren

Do it yourself


Teppich Upcycling - 4 kreative Ideen

Du hast deinen alten Lieblingsteppich ausrangiert - was jetzt? Bevor dein Ex-Bodenschmeichler endgültig entsorgt wird, versuch dich doch an diesen vier kreative Upcycling-Ideen für Teppiche und Teppichmuster.

Bevor es losgeht

Denk dran, dass sich nicht jeder Teppich für jede Do-it-yourself-Idee eignet. Am besten gelingen die Upcycling-Projekte mit dünnen faltbaren oder flachgewebten Teppichen.

Trotzdem gilt: Probier dich aus und lass deiner Kreativität freien Lauf. Den Teppich entsorgen kannst du immer noch, wenn etwas schiefläuft.

 

Flachgewebeteppiche

1. Wall-Hanging

Inspo: Wanddeko Adele Cream

Du brauchst:

Wall-Hangings sind coole Deko-Alternativen, die deinem Zuhause im Handumdrehen einen neuen, frischen Look einhauchen. Für dieses Teppich-Upcycling-Projekt eignen sich gewebte Modelle mit einer Hoch-Tief-Struktur, Fransen oder coolen Designs besonders gut.

 

  • Maßband, Schere, Cuttermesser
  • ggf. eine Nähmaschine zum Versäumen
  • ein Stück Teppich in beliebiger Größe - wir empfehlen 70 x 40 cm
  • dicke Kordel aus Wolle
  • runder Holzstiel (erhältlich im Baumarkt oder Bastelgeschäft)
Close-Up: Wanddeko Adele

So gehts:

  1. Miss mit einem Maßband die gewünschte Größe aus und schneide ein rechteckiges Teppichstück aus, wenn nötig, nimm’ ein Cuttermesser zur Hilfe.
  2. Falls die Dicke des Teppichs es zulässt, empfehlen wir dir, die Kanten mit einer Nähmaschine zu versäumen, um ein Ausfransen des Teppichs zu verhindern.
  3. Nun zieh die Kordel in regelmäßigen Abständen durch den gewebten Flor des Teppichs, sodass sich einzelne Schlaufen bilden (s. Bild). Achte darauf, dass sich der Holzstiel durch die entstehenden Schlaufen schieben lässt.
  4. Vernähe die Enden der Kordel mit deinem Teppichstück.
  5. Nähe ein längeres Stück Kordel als Aufhänger an beiden Enden des Holzstückes.

Deinen Teppich reinigen

Einmal nicht aufgepasst und schon ist es geschehen: Du hast einen unschönen Fleck auf deinem Lieblingsteppich. Das ist aber nicht unbedingt ein Grund, ihn direkt zu entsorgen!

Informier dich in diesem Blogartikel zum Thema Teppich reinigen dazu, wie du auch hartnäckige Flecken effektiv und einfach entfernen kannst. Falls der Fleck sich nicht entfernen lässt: Jetzt ist es Zeit für kreative Upcycling-Projekte!

2. Katzenspielzeug: Kratzbrett

Kein Fan von klobigen Kratzbäumen? Einen alten Jute- oder Sisalteppich kannst du im Handumdrehen zu einem DIY-Kratzbrett für deine Katze umfunktionieren.

 

Du brauchst:

  • Maßband, Cutermesser
  • Bilderrahmen mit dickem Rahmen (min. 4cm)
  • Heißklebepistole

So gehts:

  1. Schneide deinen Teppich auf die Größe des Bilderrahmens zu.
  2. Entferne das Glas aus dem Bilderrahmen und verteile auf der Innenseite des gesamten Rahmens Kleber.
  3. Lege das Teppichstück in den Rahmen und drücke die Seiten fest, bis der Kleber getrocknet ist.
  4. Verschließe den Bilderrahmen, indem du die Rückseite wieder befestigst.

Das neue Kratzbrett aufhängen - et voila! Du hast nach diesem DIY Lust auf einen neuen Teppich? In diesem Blogartikel zu Teppichen für Haustierbesitzer erfährst du, was du beim Teppichkauf beachten musst.

3. Teppichmuster als Untersetzer

Bevor du dich für einen Teppich entscheidest, kannst du dir Teppichmuster nach Hause zu bestellen. Aber was macht man danach mit den Teppichmustern? Wegschmeißen? Nein: Wir zeigen dir eine coole Upcycling-Idee

 

Du brauchst:

  • Schere, Cutermesser
  • Teppichmuster
  • ggf. eine Nähmaschine zum Versäumen

 

So gehts:

  1. Schneide das Teppichmuster auf die gewünschte Größe und Form zu. Nimm eine Tasse oder ein Glas hinzu, um die passende Maße zu bestimmen.
  2. Wie wäre es mit runden, herz- oder sternförmigen Untersetzern?
  3. Versäume die Ränder deines neuen Untersetzer ggf. mit einer Nähmaschine

 

Und fertig sind deine neuen Upcycling-Untersetzer für Gläser, Kaffeebecher und Co.

4. Sitzbank und Polsterung

Du brauchst:

Dein Teppich hat einen Fleck an einer Stelle, ist sonst aber top in Schuss? Du hast Lust auf einen neuen Bodenschmeichler, aber willst deinen alten Teppich noch nicht endgültig entsorgen?

Mit dieser kreativen Upcycling-Idee holst du dir ein super cooles Statement-Piece in dein Zuhause. Unser Tipp: Diese Upcycling Idee funktioniert auch super mit einem alten Fell!

 

  • Schere, Cuttermesser, Handtacker
  • Schrauben, Bohrmaschine
  • ein großes Stück Teppich
  • eine Spanplatte in gewünschter Größe
  • festen Schaumstoff (aus dem Baumarkt)
  • Möbelfüße deiner Wahl (aus dem Baumarkt oder Möbelgeschäfte)

 

An die Schrauben, fertig, los!

So gehts:

  1. Schneide den Schaumstoff mit einem Cuttermesser auf die Größe der Spanplatte zu - so entsteht die Sitzfläche.
  2. Platziere den Teppich auf die Spanplatten-Schaumstoff-Konstruktion. Wichtig: Da der Teppich als Bezug dient, muss er groß genug sein, beides zu umschließen.
  3. Drehe die Sitzbank vorsichtig um, sodass der Teppich unter Schaumstoff und Spanplatte liegt. Falte den Teppich um die Kombi herum und fixiere ihn an der Unterseite der DIY-Bank mithilfe eines Handtackers. Setze ungefähr alle fünf Zentimeter eine Tackernadel. Achte dabei darauf, den Teppich stramm um die Kanten zu ziehen, damit er als Sitzbank-Bezug keine Falten wirft.
  4. Wichtig: An allen vier Ecken der Sitzbank wird der Teppich jedoch eine Falte werfen. Schneide den überstehenden Flor ab, falte die Enden zusammen und fixiere auch diese mit dem Handtacker.
  5. Schraube vier Möbelfüße deiner Wahl an. Achte darauf, dass die Schrauben nicht zu lang sind und durch den Schaumstoff dringen.

Dein benuta Style Team