Kostenlose Lieferung: aktuell ca. 2-3 Tage | Verlängertes Rückgaberecht: 60 Tage | Hilfe & Kontakt
20% EXTRA auf ALLES sichern!
▸ Jetzt Newsletter abonnieren

7 WISSENSWERTE FAKTEN ÜBER TEPPICHE

Was Sie garantiert noch nicht wussten

Teppiche gehen auf Jahrtausende alte Traditionen zurück. Hatten Sie früher vor allem pragmatischen Nutzen, avancieren Sie heute zum trendigen Accessoire, das unserer Einrichtung wohnlichen und stylischen Charakter verleiht. Neben unseren Tipps zum Reinigen von Teppichen und zur Bestimmung der Größe finden Sie in diesem Blog-Artikel weitere hilfreiche Infos und Tipps, die Ihnen das Zusammenleben mit Ihrem Lieblingsaccessoire versüßen.



WIE TRANSPORTIERE ICH EINEN TEPPICH?

Sie ziehen um, und der geliebte Teppich soll mit? Der Transport von Teppichen ist unkompliziert, dennoch sollten Sie einige Punkte beachten, damit Ihr Bodenschmeichler die Reise ohne Schaden übersteht. Rollen Sie den Teppich dazu ein! Dies ist einerseits platzsparend und vermeidet unschöne Knicke oder Falten.
So geht’s: Rollen Sie den Teppich mit der kürzeren Seite ein. Achten Sie darauf, dass der Teppichrücken nach außen zeigt, damit der Flor nicht beschädigt wird. Binden Sie die Enden des Teppichs mit einer robusten Schnur zusammen, sodass sich der Teppich nicht während des Transports wieder aufrollt. Fertig!


WIE LAGERE ICH EINEN TEPPICH?

Vermeiden Sie Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, aber auch zu intensive Sonneneinstrahlung. Lagern Sie den Teppich also kühl und trocken. Das heißt: Kein Dachboden und kein Keller! Vor der Lagerung ist das Absaugen und Reinigen unverzichtbar, damit sich Schmutz nicht festsetzen kann.
Vor allem Naturfaserteppiche sollten vor Schädlings- und Mottenbefall geschützt werden: Legen Sie Mottenkugeln in den Teppich und prüfen Sie ihn auch während der Lagerung regelmäßig auf Schädlinge. So erleben Sie keine böse Überraschung, wenn Sie den Teppich nach Monaten oder sogar Jahren wieder in Gebrauch nehmen. Rollen Sie den Teppich wie beim Transport ein und schnüren Sie seine Enden zu (siehe Tipp 2!). Auch wichtig: Lagern Sie den Teppich liegend, um Falten und Verformungen zu vermeiden.


WIE ENTSORGE ICH EINEN TEPPICH?

Für die Teppichentsorgung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Kleine Teppiche können Sie in der Regel unkompliziert zerschneiden und in der Restmülltonne entsorgen. Doch Vorsicht: Auch verhältnismäßig kleine, zerschnittene Teppiche können gerade in einem Mehrparteienhaus für vermeidbaren Ärger unter Nachbarn sorgen!
In diesem Fall sollten sie eine andere Form der Entsorgung wählen, die auch für größere Teppiche in Frage kommt: Lassen sie den ausgedienten Teppich mit dem nächsten Sperrmüll abholen oder bringen ihn zum nächstgelegenen Werstoffhof.


In jedem Fall lohnt es sich aber, über eine Weiterverwendung des Teppichs nachzudenken. Können Sie ihn als Keller-, oder Schuppenteppich weiterverwenden? Können Sie mehrere Teppiche mit ein bisschen Kreativität und Geschick zu einem trendigen Patchwork-Teppich verarbeiten? So schonen Sie die Umwelt und tun etwas für Ihr (nachhaltiges) Gewissen.


Brauche ich rutschhemmende Unterlagen?

Ja! Zumindest hat eine rutschhemmende Unterlage unter ihrem Teppich viele Vorteile. Sie verhindert, dass der Teppich seinen Platz verlässt, beugt der Entstehung von Teppichfalten vor und bewahrt sie vor schweren Unfällen durch Ausrutschen. Im benuta Onlineshop finden sie waschbare Teppichunterlagen für textile und glatte Böden, die in verschiedenen Größen erhältlich sind, aber auch beliebig zugeschnitten werden können.


WAS IST TEPPICH-FLOR?

Die Florhöhe bestimmt die Dicke und Höhe des Teppichs und bemisst sich nach der Länge der Fasern von Rücken- und Trägermaterial. Teppiche können aufgrund ihrer Florbeschaffenheit und -höhe in Flachgewebe, Hochflor und Kurzflor unterschieden werden. Besonders, wer Teppiche online bestellt, sollte wissen, welche Florhöhe der gewünschte Teppich aufweist, um seine Platzierung zu überdenken und mögliche Retouren zu vermeiden.


Flachgewebeteppiche haben eine Florhöhe von bis zu ca. 5mm und haben praktisch gar keinen Flor. Sie eignen sich aufgrund ihrer Florhöhe auch besonders gut zur Platzierung unter Möbelstücken. Kurzflorteppiche sind etwas höher als Flachgewebe und besitzen einen meist dichtverarbeiteten, kurz geschnittenen Flor. Sie sind mit einer Höhe von 11 bis 20mm ebenso vielseitig einsetzbar und häufig auch in auffälligen Designs und Musterungen verfügbar. Hochflorteppiche - auch genannt Shaggys - sind ca. 31 bis 40 mm hoch und eignen sich aufgrund des kuscheligen Flors besonders gut für Schlaf- und Wohnzimmer.


WORAN ERKENNE ICH GUTE QUALITÄT BEI EINEM TEPPICH?

Natürlich können auch Preis und Material eines Teppichs Indiz für seine Wertigkeit sein. Doch wer kennt es nicht, dass der Preis über die Qualität eines Produktes hinweg täuscht? Auch ist nicht immer ein Naturfaserteppich aus teurer Seide oder Schurwolle die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse.
Achten Sie besser auf den Flor, denn: Je dichter der Flor, desto besser ist die Qualität eines Teppichs. Wenn Ihr Wollteppich fusselt, ist dies ein eindeutiges Qualitätsmerkmal. Bei Kunstfaserteppichen bedeutet Faserverlust hingegen nichts Gutes. Kunstfaserteppiche gelten als äußerst strapazierfähig und lichtfest. Verlieren Sie ungewöhnlich viele Fasern und verblassen ihre Farben binnen kurzer Zeit, deutet dies meist auf schlechte Qualität hin.


FINGER WEG VON HELLEN ODER GAR WEIßEN TEPPICHEN?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass man auf helle Teppiche vor allem in stark frequentierten Räumen verzichten soll. Helle Farben sind freundlich, natürlich und können Räume sogar größer wirken lassen, weshalb sie ideale Bodenschmeichler sind. Tatsache ist, dass auf dunklen Teppichen, Schmutz weniger sichtbar ist, als auf hellen. Sie können sich allerdings auch einen hellen Teppich in ihr Wohnzimmer legen, ohne ständig einen Bogen darum zu machen oder diesen täglich zu reinigen.
Ein paar Dinge sollten Sie dennoch beachten: Achten Sie in stark belaufenen Räumen auf pflegeleichte, strapazierfähige Materialien, die die Teppichreinigung unkompliziert machen. Eine regelmäßige Reinigung ist gerade bei hellen Teppichen das A und O, denn haben sich Schmutz und Flecken einmal festgesetzt, sind diese nur schwer zu entfernen.


Hier geht's zum Shop
►Moderne Teppiche