Ob Hund, Katze oder Nagetier - wir lieben die kleinen Vierbeiner! Haustiere sind für viele nicht einfach nur Haustiere. Es sind Familienmitglieder und treue Begleiter, die unser Leben versüßen! Häufig kommt der Gedanken auf: “Keine Teppiche bei Hund oder Katze verwenden!” Wer sich also für ein Haustier entscheidet oder im Besitz von Haustieren ist, muss gleichzeitig auf Teppiche verzichten? Zum Glück können wir dieser Aussage nicht zustimmen!

Denn was wäre das Zuhause ohne Teppiche? Die eigenen vier Wände würden ohne Teppiche leer aussehen und es würde an Gemütlichkeit und wohnlicher Atmosphäre fehlen. Wenn einige Punkte beachtet werden, spricht nichts gegen die Kombination: Teppich und Haustier(e).

Teppich Hund


Geeignete Teppiche für ein komfortables Zusammenleben mit Haustieren

Vierbeiner verschaffen uns viel Freude - aber leider auch eine gute Portion Arbeit. Sie verlieren Haare, husten Haarknäuel aus und verursachen das ein oder andere “Unglück”. Sie liefern sich einen intensiven Kampf mit Teppichen oder machen es sich auf diesen ausgiebig gemütlich. Es wird deutlich: Teppiche müssen einiges aushalten!

Aus diesem Grund eignen sich für Haustierbesitzer vor allem flachgewebte Teppiche, die aus Kunstfasern bestehen. Diese sind - im Gegensatz zu Teppichen aus Naturfasern - strapazierfähiger und gleichzeitig leichter zu reinigen. Tipps zur Teppichreinigung erhalten Sie hier: Teppich reinigen

Bei dem ein oder anderen Kampf auf und mit dem Teppich kann es passieren, dass Ihr Liebling mit seinen Krallen in den Fasern des Teppichs hängen bleibt. Zum einen werden aus dem Teppich Fäden gezogen, zum anderen kann sich Ihr Haustier verletzen. Beides sollte vermieden werden! Kurzflor-Teppiche und Teppiche aus Flachgewebe eignen sich besonders gut für die eigenen vier Wände von Haustierbesitzern, da diese sehr widerstandsfähig sind und über eine feste Struktur verfügen. So können Ihre Lieblinge spielen was das Zeug hält!


Aus unserem Shop: Teppiche Flachgewebe

Teppich Katze

Auch die Fellfarbe Ihres Tieres ist bei der Teppichwahl von Bedeutung. Hat Ihr vierbeiniger Mitbewohner beispielsweise ein helles Fell eignet sich eher ein heller Teppich. Bei dunklem Fell ein dunkler Teppich. Durch die “richtige” Farbwahl fallen Tierhaare nicht direkt auf, was sich positiv auf das Gesamtbild auswirkt.

Alternativ können Sie sich auch für Teppiche mit verschiedenen Mustern entscheiden. So verschönern Sie nicht nur Ihre Einrichtung, auch eventuell auftretende Flecken fallen kaum noch ins Visier.

Sie sehen also: Geht nicht - gibt´s nicht! Mit einem passenden Teppich schaffen Sie sich - und Ihrem Liebling - eine Wohlfühloase, in der Gemütlichkeit groß geschrieben wird.


Damit die farbenfrohen Teppiche auch ihre Farbe und ihren Glanz behalten, sollten Sie wissen, wie SIe Teppiche richtig pflegen und reinigen. Sie sollten dazu einmal einen Blick auf unsere Blogartikel zu den Themen Teppich Pflegehinweise, Teppichflecken entfernen, Naturfaser Teppiche reinigen und Kunstfaser Teppich reinigen werfen.


Hier geht's zum Shop
► JETZT ENTDECKEN