Egal, ob in den Räumlichkeiten eines Unternehmens oder bei der Heimarbeit: Wir verbringen durchschnittlich acht Stunden pro Tag im Büro. Daher ist es besonders wichtig, dass wir uns am Arbeitsplatz seelisch und körperlich wohlfühlen.

Dazu trägt vor allem die Büroeinrichtung bei. Doch wie kann das Büro gestaltet werden, sodass Produktivität und Wohlbefinden während der Arbeit gesteigert werden?


Ergonomische Büroeinrichtung - So bleiben Sie gesund

Zunächst einmal zum Wichtigsten: Ihrer Gesundheit. Diese sollten Sie auch während der Arbeit nicht vernachlässigen. Achten Sie darauf, dass Ihre Büroeinrichtung möglichst ergonomisch, das heißt rückenschonend, konzipiert ist.

Vor allem die Rücken- und Nackenmuskulatur wird durch dauerhaftes Sitzen stark beansprucht und fängt nicht selten sogar an zu schmerzen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass ein Büroarbeiter während seines Berufslebens insgesamt etwa 80.000 Stunden am Schreibtisch sitzend verbringt.

Die passende Büroeinrichtung kann dem Abhilfe schaffen, beispielsweise ein höhenverstellbarer Schreibtisch und ein beweglicher Bürostuhl. Stellt man die Höhe gut abgestimmt aufeinander ein, kann dass Rückenschmerzen vorbeugen. Eine Alternative zum klassischen Schreibtisch kann auch ein sogenannter Steh-Sitz-Schreibtisch sein, der so verstellbar ist, dass im Stehen an ihm gearbeitet werden kann. Indem Sie Stehen und Sitzen abwechseln, bewegen Sie sich mehr und entlasten gleichzeitig Ihre Rückenmuskulatur.


Schreibtisch Fenster Büro


Es ist empfohlen maximal 40 Minuten am Stück zu sitzen. Danach sollten Sie für mindestens 15 Minuten im Stehen weiterarbeiten oder alternativ fünf Minuten herumlaufen. Eine weitere Alternative kann auch ein sogenanntes 5-Minuten-Workout sein. Hierzu finden Sie viele Videos im Netz, probieren Sie es mal aus!

Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Büroeinrichtung nicht zu groß für den Büroraum ist. Damit Sie sich nicht zu beengt fühlen, sollten neben und hinter dem Schreibtisch jeweils mindestens 80 Zentimeter freier Raum sein.

Beachten Sie zusätzlich, dass ein professioneller Bürostuhl ebenfalls viel Platz in Ihrem Büro einnehmen wird. Außerdem sollten Sie bereits beim Kauf bedenken, auf welchem Untergrund Sie den Stuhl später verwenden werden. Liegt in ihrem Büro beispielsweise Parkett oder Laminat, sollten Sie den Stuhl nur in Kombination mit einer Unterlage verwenden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem dekorativen und gleichzeitig robusten Sisal-Teppich? Damit bleibt ihr Fußboden garantiert frei von Kratzern.


Sisal-Teppiche


Kaufen Sie Ihren Schreibtisch und den zugehörigen Stuhl nicht im Internet, sondern ganz klassisch im Möbelhaus. Dort können Sie schon einmal Probesitzen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie genügend Beinfreiheit haben und Ihre Arme bequem auf der Tischplatte aufliegen können. Ihre Unterarme sollten dabei einen rechten Winkel zu den Oberarmen bilden.


Büroeinrichtung - So sitzen Sie richtig

Ein orthopädisches Rücken- oder Steißbeinkissen kann möglichen Verspannungen vorbeugen und eine gute Körperhaltung zusätzlich unterstützen, indem es die Wirbelsäule stabilisiert. Besonders praktisch: Sie können solche Rückenkissen nicht nur an Ihrem Bürostuhl, sondern auch an vielen anderen Sitzgelegenheiten anbringen, um so auch in Ihrer Freizeit gesund zu sitzen.

Ebenfalls ein Element der Büroeinrichtung, das ergonomisch ausgerichtet sein sollte, ist Ihr Computerbildschirm. Gerade wer täglich am PC arbeitet sollte darauf achten, dass der Bildschirm die richtige Höhe hat. Das bedeutet, die obere Kante des Bildschirms sollte ein wenig unterhalb Ihrer Augenhöhe verlaufen, damit Sie nur ganz leicht nach unten sehen müssen während Sie auf den Bildschirm blicken. So haben Nackenschmerzen keine Chance!


Sollten Sie Ihre Bildschirme nicht manuell in der Höhe verstellen können, nutzen Sie alternativ eine Bildschirmhalterung, die Sie in entsprechender Höhe an der Wand anbringen.


Büroeinrichtung mit System

Büroeinrichtung soll vor allem eins sein: Praktisch. Damit Sie auch bei hohem Arbeitsaufkommen noch problemlos den Überblick behalten, müssen Sie sich gut organisieren und genau dabei kann Ihnen die richtige Büroeinrichtung helfen.


Kurzflorteppiche

Sie sollten Ihr Büro am besten genau nach Ihren individuellen Bedürfnissen einrichten. Um das zu gewährleisten, sollten Sie sich vorab die folgenden Fragen stellen:

Haben Sie viele Unterlagen zu verstauen?
  • Heften Sie einzelne Dokumente in beschrifteten Ordnern ab und stellen Sie diesen dann auf Regale. So bleibt Ihr Schreibtisch frei von Chaos und Sie finden alles schnell wieder. Auch ein Rollcontainer mit vielen Schubladen und Ablagefächern kann sinnvoll sein. Vorteil: Sie können ihn immer genau dort platzieren, wo Sie ihn brauchen oder wo er Sie gerade nicht stört.

Ist der Schreibtisch vor allem als Computertisch gedacht?
  • Dann sollten Sie bedenken, dass Sie viel Platz für technisches Zubehör benötigen werden. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Schreibtisch über vorinstallierte Docking-Stationen verfügt, an denen Sie Handy und Laptop bequem aufladen können, ohne erst mühsam nach dem Zugang zu einer Steckdose suchen zu müssen. Auch Möglichkeiten zur gezielten Kabelführung können hilfreich sein. Überlegen Sie sich also im Vorfeld genau, welche Geräte auf dem Schreibtisch untergebracht werden müssen und stimmen Sie Ihre Büroeinrichtung entsprechend darauf ab.

Couch Sisal-Teppich Büro


Nutzen Sie Ihr Arbeitszimmer nicht nur für Computer-Arbeit?
  • In einem Arbeitszimmer, das auch noch für andere Dinge genutzt werden soll als für die ausschließliche Arbeit am PC, kann es vorteilhaft sein, wenn der Computer nicht direkt auf dem Schreibtisch, sondern auf einem separaten Computertisch untergebracht ist. So sparen Sie viel Platz auf Ihrem Schreibtisch und sollten Sie den Computer doch einmal brauchen, sind Sie zugleich gezwungen Blickwinkel und Haltung zu verändern, was wiederum Rückenschmerzen vorbeugt.
  • Genauso verhält es sich mit Drucker und Kopierer: Stellen Sie diese, wenn möglich, nicht in direkter Nähe zum Schreibtisch auf, sondern so, dass Sie aufstehen und ein paar Schritte gehen müssen, um diese zu erreichen.

Arbeiten Sie nur selten von Zuhause aus?
  • In diesem Fall lohnt es sich möglicherweise gar nicht einen extra Raum der Wohnung als Büro einzurichten. Vielleicht reicht Ihnen auch eine kleine Arbeitsecke im Wohnzimmer aus. Dort können Sie beispielsweise einen kleinen Sekretär als Ersatz für einen großen Schreibtisch aufstellen. Dieser wirkt dekorativ, nimmt nicht viel Platz weg und reicht für kleinere Arbeiten völlig aus.

Generell gilt: Ihre Büroeinrichtung sollte möglichst funktional sein, wenig Platz einnehmen und dabei möglichst viel Stauraum bieten. Außerdem sollten Sie Ihren Arbeitsplatz so gestalten, dass Sie sich inspiriert fühlen und gleichzeitig auch bei vielen Projekten den Überblick behalten. Probieren Sie es dafür einmal mit einer Mischung aus geschlossenen und offenen Aufbewahrungssystemen und beschriften Sie alles möglichst eindeutig. Sollte in Ihrem Kopf mal Chaos herrschen, werden Sie sich so trotzdem in Ihrem Büro zurechtfinden.


Flachgewebeteppiche

Um Ihren Arbeitsalltag optimal organisieren zu können, bietet es sich an ein Whiteboard aufzuhängen. So können Sie Wichtiges sofort notieren, To-Do-Listen und Mindmaps visualisieren und haben alles gleich auf einen Blick vor sich, ganz ohne nervige Zettelwirtschaft.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der nur allzu oft vergessen wird ist, dass Steckdosen in der Nähe sowie der Internetanschluss vom Schreibtisch aus auf jeden Fall unkompliziert zugänglich sein müssen, um im Falle eines Ausfalls zusätzlichen Stress und Ärger zu vermeiden.

Nun wissen Sie alles, was Sie rund um die Möbel und die Platzierung Ihrer Büroeinrichtung beachten sollten, doch wie sieht es mit der richtigen Beleuchtung Ihres Büros aus? Möchten Sie auch darüber etwas erfahren, dann lesen Sie weiter.


Schreibtisch Computer Büro


Büroeinrichtung - Auf die Beleuchtung kommt es an

Damit Ihre Augen nicht müde werden, auch wenn Sie den ganzen Tag am Bildschirm arbeiten, ist es wichtig, dass Sie Ihr Büro richtig beleuchten.

Auch wenn es verlockend ist, während des Arbeitens eine schöne Aussicht zu haben, sollten Sie Ihren Schreibtisch nicht frontal vor ein Fenster stellen. Besser ist es, den Tisch seitlich zum Fenster zu platzieren. So ist der Lichteinfall nur indirekt und das Sonnenlicht kann Sie beim Arbeiten nicht blenden.

Licht hat eine große Auswirkung auf Ihren natürlichen Biorhythmus. Ist es zu dunkel, fühlen Sie sich träge und schläfrig. Ist es zu hell, können Sie nicht zur Ruhe kommen. Bläuliches Licht kann beispielsweise dabei helfen, morgens effektiv Schlafhormone abzubauen. So werden Sie schnell fit, sogar wenn es bei Arbeitsbeginn noch dunkel draußen ist.

Idealer ist es natürlich, wenn das Büro durch Tageslicht ausreichend gut beleuchtet ist. Das ist ein Faktor, den Sie beachten sollten, wenn Sie zuhause einen Raum für die Unterbringung Ihres Arbeitszimmers auswählen.

Zur Regulierung des natürlichen Lichteinfalls können Sie Rollos oder Vorhänge verwenden und damit das Licht im Raum ganz nach Bedarf verändern. Sollte nicht genug Licht in den Raum fallen, kann eine helle Deckenleuchte Abhilfe schaffen. Scheuen Sie sich nicht, diese auch am Vormittag schon einzuschalten, sollte das Tageslicht Ihnen nicht ausreichen.

Zusätzlich zu einer Deckenlampe sollten Sie eine Leuchte direkt auf dem Schreibtisch platzieren, um Ihren Arbeitsplatz ganz nach Bedarf stärker ausleuchten zu können. Kaufen Sie zu diesem Zweck am besten eine Lampe mit verschiedenen Helligkeitsstufen. Je individueller Sie das Licht in Ihrem Büro einstellen können, desto besser.


Wer sich vor allem durch das Licht des PC-Bildschirms gestört fühlt, dem können wir die Software F.lux empfehlen. Diese passt die Bildschirmbeleuchtung individuell an das Tageslicht an und entlastet damit die Augen. Sie arbeiten insgesamt entspannter und können sich besser konzentrieren, ohne dabei zu ermüden.


Kunstfaserteppiche



Büroeinrichtung - Sorgen Sie für Abwechslung

Wie heißt es noch? Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Verbinden Sie beides miteinander, indem Sie bei Ihrer Büroeinrichtung darauf achten Bereiche zu schaffen, in denen Sie auch mal kurz abschalten und den stressigen Büroalltag hinter sich lassen können.

Fangen Sie damit an ein Zimmer Ihrer Wohnung als Arbeitszimmer auszuwählen, das nicht zur Straße, sondern zum Garten hin ausgerichtet ist. Wer durch das Fenster auf die Natur blickt, kann sich besser konzentrieren als jemand, der ständig von Straßenlärm abgelenkt wird. Außerdem ist der Blick ins Grüne doch viel schöner und entspannender als ein Blick auf Blechlawinen und Asphalt, oder?

Wenn es der Platz in Ihrem Büro erlaubt, richten Sie sich eine kleine Leseecke ein, in die Sie sich bei Bedarf zurückziehen können. Dort können Sie Bücher zu unterschiedlichen arbeitsbezogenen Themen platzieren, sich weiterbilden und ganz nebenbei neue Energie tanken, bevor es zurück an den Schreibtisch geht.

Abwechslung im Büro sorgt für angenehmeres und produktiveres Arbeiten. Es sind vor allem Standortwechsel und die damit verbundene Bewegung, die Ihrer Konzentration und Gesundheit guttun. Wie wäre es also, neben der Leseecke auch noch einen kleinen Fitnessbereich einzurichten?

Natürlich ist nicht die Rede davon, den Arbeitsraum mit großen Fitnessgeräten auszustatten. Auch kleine Sportgeräte, wie Hanteln, ein Gymnastikball oder ein Stepper sind effektive Bewegungshelfer, die Sie ganz einfach und geräuscharm immer mal wieder zwischendurch nutzen können.

Achten Sie außerdem darauf, regelmäßig zu Lüften und damit für ausreichend Sauerstoff im Raum zu sorgen. Das beugt zusätzlich Müdigkeit vor und fördert außerdem effektiv die Konzentration.


Büroeinrichtung - Farbe darf nicht fehlen

Vergessen Sie nicht: Sie verbringen täglich mehrere Stunden in Ihrem Büro. Dementsprechend sollten Sie viel Zeit und Mühe in die Gestaltung Ihres Arbeitsbereiches investieren, denn nur so können Sie eine optimale Arbeitsatmosphäre schaffen. Planen Sie deshalb die Büroeinrichtung genauso intensiv, wie die Einrichtung Ihrer Wohnung.


Pastell-TEPPICHE

Dazu gehört auch die Auswahl einer schönen Wandfarbe. Ratsam sind vor allem ruhigere, helle Farben, die angenehm für die Augen sind und sich positiv auf Ihre Stimmung auswirken. Hier bieten sich vor allem Pastellfarben an. Diese liegen nicht nur absolut im Trend, sondern sind auch noch besonders schön anzusehen, auch wenn sie insgesamt eher zu den dezenten Farbtönen gehören.

Möchten Sie nicht gleich alle Wände in einer bunten Farbe streichen, können Sie auch mit einzelnen farblichen Akzenten arbeiten. Ein waagerechter farbiger Streifen auf einer weißen Wand wirkt ebenfalls erfrischend.

Alternativ können Sie auch eine Wand komplett streichen und alle anderen Wände weiß belassen. Das kann einen kleinen Raum sogar optisch vergrößern. Auch eine Deckenanstrich in einer hellen Farbe macht den Raum optisch höher und damit gefühlt größer.

Wählen Sie die Farben für Ihr Büro ganz nach Geschmack oder orientieren Sie sich an den Wirkungsweisen bestimmter Farben, um eine passende auszuwählen. Blau fördert beispielsweise die Kreativität und wirkt gleichzeitig entspannend. Grün sorgt für mehr mehr Natürlichkeit und Ausgeglichenheit. Orange hingegen wirkt aktivierend und stimmungsaufhellend. Gelb regt den Geist an und fördert die Motivation. Rot wirkt ebenso vitalisierend, sorgt aber gleichzeitig für Unruhe. Violett wirkt inspirierend und fördert die Konzentration.

Sie möchten noch mehr über die Wirkungsweise von Farben erfahren? Dann werfen Sie mal einen Blick in unseren Farbberater. Dort erfahren Sie alles rund um die gelungene Einrichtung mit Farben und können so die Farbe für Ihr Arbeitszimmer ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen auswählen.

Auf diese Weise können Sie Ihren Arbeitsbereich individualisieren und sich die Zeit, die Sie am Schreibtisch verbringen, etwas angenehmer machen. Doch nicht nur die Wandfarbe spielt eine große Rolle bei der Büroeinrichtung. Auch durch verschiedene Dekoelemente können Sie Ihren Arbeitsplatz personalisieren und sich im Büro ganz zuhause fühlen.


Schreibtisch Deko Pink


Büroeinrichtung & Deko - Machen Sie’s sich schön

Sich zuhause fühlen ist auch hier das Stichwort: Dekorieren Sie Ihren Arbeitsplatz mit persönlichen Gegenständen und Sie werden schnell merken, dass Sie mehr Spaß an der Arbeit haben.

Eine kahle und triste Büroeinrichtung ist wenig inspirierend und sorgt für gedrückte Stimmung. Das wirkt auf Dauer demotivierend und ermüdend. Um dem vorzubeugen, sollten Sie Ihr Arbeitszimmer kreativ gestalten. Doch welche Deko möbelt schnöde Büros im handumdrehen auf? Wir verraten es Ihnen!

Büropflanzen
  • Um Ihren Büro effektiv und schnell eine eigene Note zu geben, bieten sich Pflanzen als Büroeinrichtung an. Dabei sollten Sie aber lieber, anstatt auf Ihrer Lieblingsblumen, auf besonders widerstandsfähige Pflanzen zurückgreifen, welche auch gerne mal ein paar Tage ohne gießen problemlos überstehen. Pflanzen sehen nicht nur hübsch aus, sondern können auch ein praktischer Teil Ihrer Büroeinrichtung sein. Das Einblatt oder der Drachenbaum beispielsweise, haben eine besonders hohe luftreinigende Wirkung, was für ein angenehmes Arbeitsklima sorgt.

Fotos und Poster
  • Für eine besonders wohnliche Atmosphäre können persönliche Fotos in Ihrer Büroeinrichtung dienen. Eine angenehme Arbeitsatmosphäre wirkt sich positiv auf die Konzentration aus und hat dabei auch noch stressmindernde Auswirkungen. Alternativ zu persönlichen Fotos könne Sie auch Poster verwenden. Auch diese können mit Hilfe von Motivationssprüchen oder dem aufgedruckten Unternehmensmotto die Motivation und Produktivität steigern.

Persönliche Gegenstände
  • Persönliche Gegenstände sollten in keiner Büroeinrichtung fehlen. Die positiven Erinnerungen, welche Sie mit ihnen verbinden, sorgen dafür, dass Sie sich schon bei jedem Anblick gleich viel wohler fühlen. Ein persönlicher Wandkalender mit Fotos Ihrer Enkel, Kinder oder Ihres Partners oder auch einfach nur Ihre Lieblings-Kaffeetasse machen auch den stressigsten Arbeitstag wenigstens ein klein wenig erträglicher.

Teppiche
  • Teppiche gelten als super Möglichkeit um einen Raum wohnlicher und gemütlicher zu gestalten. Gleiches gilt bei der Büroeinrichtung. Dabei sollten Sie aber beachten, dass der Teppiche nicht die ruhige Arbeitsatmosphäre stört. Auf besonders knallige Farbtöne sollten Sie daher verzichten und lieber auf sanfte helle Töne und dezente Muster zurückgreifen.

Skandi-Teppiche



Läuft Ihre Lieblingsmusik im Hintergrund, hebt das ebenfalls Stimmung und Produktivität und Sie werden sich so wohl und entspannt wie Zuhause fühlen.


Büroeinrichtung - Do it yourself

Ihre Büroeinrichtung soll nicht nur schön und gleichzeitig funktional sein, sondern im besten Falle auch ihre Kreativität anregen. Warum dann nicht gleich schon beim Einrichten kreativ werden und vieles selber machen? Das macht ihre Büroeinrichtung persönlich und gleichzeitig können Sie diese ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten.

Gestalten Sie Küchenbehälter zu Stiftehaltern um, hängen Sie eine Schreibtischunterlage an die Wand und nutzen Sie diese als Moodboard, basteln Sie aus alten Flaschenkorken eine Pinnwand, schlagen Sie Aktenordner in Geschenkpapier ein und machen Sie diese so vom Büroutensil zum echten Hingucker - die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Toben Sie sich aus!

Hier geht's zum Shop
► MODERNE TEPPICHE